Programm:

Das Programm wird laufend ergänzt! 

Key-Notes:

Generation Z: Their Voices, Their Lives

 

Curious, creative and worried about the future, Generation Z have grown up in a world of unprecedented connection, and ever-increasing division. Chloe Combi has travelled around the UK, talking with teenagers from all kinds of backgrounds about their lives, their fears and their dreams, uncovering some truly surprising stories about a generation often stereotyped and dismissed.

 

Told in their voices, Generation Z is a shocking, enlightening and funny portrait of how it feels to be young in modern Britain, and what it takes to survive and thrive on the journey to adulthood.

 

Chloe Combi is a writer, speaker, consultant and sought out expert on youth issues


Great Start! So werden Sie als Lehrbetrieb sichtbar

 

Sie sind auf der Suche nach engagierten Lehrlingen und möchten als attraktiver Ausbildungsbetrieb auf dem Arbeitsmarkt sichtbar sein? Gönnen Sie sich Einblicke in Great Start! zertifizierte Unternehmen. Was macht zertifizierte Lehrbetriebe besonders und wie schaffen sie es, dass Lehrlinge zu Multiplikatoren werden? Lassen Sie sich inspirieren. Erfahren Sie, wie sich Betriebe zertifizieren lassen können und warum die eigenen Lehrlinge die beste Jury dafür sind.

 

Mag. Anna-Maria Mahayni, Customer Relations & Marketing

Great Place to Work®


 

Lehre statt Leere – weil ein guter Coach nicht nur im Sport wichtig ist

 

Eine Lehre läuft nicht immer reibungslos und stellt Lehrling und Lehrbetrieb schon mal vor Probleme. Manche kann man selber lösen, manchmal braucht es Unterstützung von außen. Dann sind wir da. Wir unterstützen bei allen Herausforderungen rund um die Lehrausbildung, sei es im Privatleben, im Ausbildungsalltag oder in der Berufsschule. Österreichweit. Und gratis - weil wir glauben, dass es für alles eine Lösung gibt.

 

Sie möchten gerne mehr über Lehre statt Leere erfahren? Wir geben Ihnen Einblicke in die Praxis von Lehre statt Leere. Wir berichten, was Ausbilder/innen und Lehrlinge bewegt und wie ein Lehre-statt-Lehre-Coaching helfen konnte. 

 

Mag.a Sylvia Soswinski

Teamleiterin

Lehre statt Leere Wien, Coach

 

Dagmar Zwinz, M.Ed. MBA

Programmkoordinatorin

Lehre statt Leere Österreich


Die Generation Z - warum wir sie kennen und schätzen müssen!

 

Jedes Jahr bleiben tausende Ausbildungsstellen unbesetzt. Und jedes Jahr wissen tausende von Jugendlichen am Tag ihres Schulabschlusses nicht, wie es für sie weitergeht. Und das, obwohl die Möglichkeiten für unsere Jugendlichen - die Generation Z - noch nie so vielfältig waren. Wie beide Seiten erfolgreich und langfristig zueinander finden, möchten wir zusammen entdecken! 

 

Sabine Schumacher

Personalreferentin im Ausbildungsmarketing- & der Rekrutierung bei BASF SE 

selbständiger Azubi- und Elterncoach bei  "Berufsorientierung für die Generation Z"


Besorgte Materialisten und selbstbewusst Idealisten. Lehrlinge und Schüler als Zielgruppen des Jugendmarketings.

 

Schüler und Lehrlinge sind kulturell sehr unterschiedlich. Während Schüler häufig aus bildungsnahen Milieus kommen und mit reichlich ökonomischem und kulturellem Kapital ausgestattet sind, kommen Lehrlinge eher aus der unteren Mittelschicht oder Unterschicht und weisen Ressourcendefizite auf. Dem entsprechend sind Schüler dem Idealismus zugänglich und folgen dem Grundsatz "Ideale zählen mehr als Geld", während Lehrlinge zupackend, pragmatisch und materialistisch sind. Diese unterschiedliche sozial-kulturelle Lage widerspiegelt sich auch deutlich in den politischen Einstellungen, Freizeit- und Konsuminteressen und den Grundwerten des Lebens. 

 Prof. Mag. Bernhard Heinzlmaier 

Mitbegründer und seit 2003 ehrenamtlicher Vorsitzender des Institus für Jugendkulturforschung 



Diversität im Lehrlingsrecruiting bei Magenta Telekom

 

Jugendliche sind am Arbeitsmarkt heiß umkämpft. Umso wichtiger ist es, alle Potenziale zu nützen. Um die besten Lehrlinge für Magenta zu gewinnen, setzen wir auf eine Vielfalt an Recruitingkanälen. Dadurch gewährleisten wir Diversität und Nachhaltigkeit und übernehmen gesellschaftliche Verantwortung.

 

Alexandra Eichberger

Vice President Change & HR Excellence

Magenta Telekom



Breakout-Sessions: Entwickeln & Binden

 

Auf der Suche nach der nächsten Generation 
Lehrlingsausbildung bei den ÖBB

 

Die ÖBB sind eines der größten Unternehmen im Land und zählen mit rund 41.000 zu den größten Arbeitgebern. Mit aktuell 1.900 Lehrlingen sind sie auch einer der größten Ausbildungsbetriebe und bei technischen Berufen die Nummer eins. In den nächsten Jahren steht ein Generationenwechsel bevor: Rund 1/3 der ÖBB-MitarbeiterInnen geht in den Ruhestand – gleichzeitig sollen rund 10.000 neue KollegInnen ins Unternehmen kommen. Bei der Suche nach diesen Fachkräften der Zukunft wird stark auf die eigene Lehrlingsausbildung gesetzt.  

 


Prof. Dipl.-Päd. Günter Hell, 
Leiter Geschäftsbereich Bildungszentrum Eisenbahn und Lehrlingswesen
ÖBB-Infrastruktur AG 


 

 

„Junge Talente binden“

 

MMag. Julia Stabauer ist Leiterin der Personalentwicklung von Spar OÖ und verfügt über Management- und Führungserfahrung im Bereich Einzelhandel.

 

In ihrem Vortrag beschreibt Sie die erfolgversprechendsten Maßnahmen und Tools vom Lehrlingsmarketing über das Recruiting bis hin zur Ausbildung von Lehrlingen bei SPAR. Sie plädiert für eine ganzheitliche Lehrlingsausbildung und legt dar, dass es nicht nur darum geht die „richtigen“ Lehrlinge zu finden, sondern diese auch zu binden und weiterzuentwickeln.

Gemeinsam mit DI (FH) Markus Pollhamer, dem Geschäftsführer der Innoviduum GmbH zeigt sie einen neuen Ansatz, der es Lehrlingen ermöglicht, die eigenen Stärken zu entdecken, weiterzuentwickeln und für das Unternehmen nutzbar zu machen.

 

MMag. Julia Stabauer, Leiterin der Personalentwicklung, Spar OÖ 

Markus Pollhamer, Geschäftsführer der Innoviduum GmbH 


 

"Dieses Video wurde von Lernenden produziert"

 

YouTube – Where else? Erfahren Sie wie wir mit kurzweiligem und doch informativem Video-Content das Marketingpotenzial einer der beliebtesten Social-Media-Plattformen für das Lehrlingsmarketing nutzen. Produced by Swisscom Next Generation.  Zusätzlich werfen wir einen Blick hinter die Kulissen wie wir ICT-Talente und insbesondere junge Frauen für Swisscom begeistern möchten.      

 

Caterina Reverdin

verantwortet den Bereich "Marketing & Talents Next Generation"

Swisscom AG



Breakout-Sessions: 

 

show.shine.sign – Schüler/innenmarketing bei AVL

 

AVL ist das weltweit größte unabhängige Unternehmen für Entwicklung, Simulation und Testung von Antriebssystemen. Im HQ in Graz sind 3.850 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter damit beschäftigt, die Mobilität der Zukunft zu entwickeln, mit dabei sind knapp über 100 Lehrlinge. Obwohl wir vielfältige Ausbildungs- und Karrieremöglichkeiten haben, gilt es ständig daran zu arbeiten, AVL als Arbeitgeber zu präsentieren. Anhand eines Praxisberichts will ich zeigen, wie wir versuchen Schülerinnen und Schüler zu begeistern und auf uns aufmerksam machen, damit sie schlussendlich bei uns unterschreiben.

 

Petra Wohlesser, Employer Banding & HR Marketing Manager, AVL List GmbH 


Jugendliche fördern, inspirieren und binden

 

Die Wahrnehmung und Nutzung der Stärken von Lehrlingen eröffnen ungeahnte Möglichkeiten, ohne dauernd an Grenzen denken zu müssen. Erfahren sie in der Break-out Session wie Lehrlinge einfach und spielerisch ihre Stärken entdecken, aktivieren und im Beruf einbringen können. Erfahren sie auch, wie es ihnen gelingt, junge Talente zu erkennen, weiterzuentwickeln und zu binden.

 

Lernen sie moderne Tools kennen - perfekt kombiniert im Einsatz in Lehrlings Workshops, als Vorbereitung für Karrieregespräche und die LAP, als Best Practice Beispiel bei SPAR.

    

 Markus Pollhamer , Geschäftsführer der Innoviduum GmbH


 

Unternehmen wählen Lehrlinge aus – oder läuft das heutzutage anders rum?

 

Unsere Erfahrungen aus der Arbeit mit Jugendlichen und Unternehmen bestätigen immer wieder eindrücklich: Es wird zunehmend schwieriger, passende, motivierte und zuverlässige Lehrlinge zu finden. Lehrberufe sind aus der Mode und die Generation Z steht heutzutage insbesondere im städtischen Raum vor einem Über-Angebot an Berufsmöglichkeiten. Sich da zu orientieren, ist eine große Herausforderung! Wir sind überzeugt: Nur durch frühzeitige Bewusstseinsbildung für einen Lehrberuf und den eigenen Betrieb können junge Talente nachhaltig ans Unternehmen gebunden werden. Wir geben nützliche Tipps und Tricks rund um die Fragen: Wie und mit welchen Maßnahmen erreiche ich Jugendliche früh genug? Wie spreche ich sie jugendgerecht an und wecke ihre Neugierde für mein Unternehmen? Wie kann ich Karrierechancen spielerisch vermitteln?

 

Marina Wladar, Key Account Management und Produktentwicklung talentify.works

 

 

Christina Purrer, Kooperationen und Marketing

talentify.works


 

 

 

Beziehung first! Wie Unternehmen den Kontakt zu jungen Talenten frühzeitig herstellen können

 

Darstellung wie man junge Talente richtig ansprechen kann bzw. wie Touchpoints zu diesen richtig genutzt werden können. Anschließende Diskussion anhand konkreter Fallbeispiele. 

    

Pascal Hoheisel, Head of Sales, myVeeta / Talent Solutions GmbH


Employer Branding im Unterricht. Wie Sie Sich und Ihre Berufe bei SchülerInnen bekannt machen können.

 

Die SCHOOLGAMES sind Österreichs größtes Schulprojekt, das Unternehmen und deren Berufe in den Unterricht integriert. Durch die Verknüpfung des Lehrstoffes mit konkreten Anwendungsbeispielen aus dem Berufsleben in Unternehmen verstehen Schüler, was sie mit dem Gelernten anfangen können. Die Materialien der SCHOOLGAMES werden in Österreich und Deutschland an rund 3.000 Schulen und von rund 400.000 SchülerInnen verwendet.

 

Jakob Frey, Bürgermeister, Geschäftsführer freyspiel und 

Gründer der SCHOOLGAMES



Elternarbeit im Jugendmarketing 

 

Welche Rolle spielen die Eltern in der Phase der Berufsorientierung eigentlich? Spielen Sie überhaupt eine? Wie Sie als Ausbildungsbetrieb die Eltern für sich gewinnen und deren Einfluss auf ihre Kinder optimal nutzen können (und sollten!), verrate ich Ihnen!

 

Sabine Schumacher

Personalreferentin im Ausbildungsmarketing- & der Rekrutierung bei BASF SE 

selbständiger Azubi- und Elterncoach bei  "Berufsorientierung für die Generation Z"


Theorie und Praxis der Jugendkommunikation: Wie man junge Menschen erreicht!

 

Jugendkommunikation ist im ständigen Umbruch: Was heute noch "in" ist, ist morgen schon "out". Und auch wenn sich Werbe-, Marketing- und Kommuni-kationsprofis schon lange mit Erfolg um die Gunst junger Zielgruppen bemühen, müssen sie weiterhin am Puls der Zeit bleiben, um auch in Zukunft erfolgreich junge Menschen ansprechen zu können. Jugendkommunikation-sexperte Matthias Rohrer liefert in seiner Breakout Session topaktuelle Updates in Sachen Jugendkommunikation und Jugendmarketing und zeigt, wie man erfolgreich junge Zielgruppen anspricht und für sich gewinnen kann.

 

 Matthias Rohrer, Studien- und Projektleitung Social-Media-Experte

T-Factory Trendagentur Markt- und Meinungsforschung GmbH


 

 

 

 

 

 

Ein Konzern, viele Möglichkeiten!

 

 

Wie die Wiener Stadtwerke das Ausbildungsangebot in 11 Lehrberufen und 8 Konzernunternehmen kommunizieren und passende KanditatInnen für eine Lehre in einem vielfältigen Konzern begeistert.

 

Lukas Adelinger, Employer Branding & Personalmarketing

Wiener Stadtwerke GmbH

 

 

Erich Buza, Vorsitz des zentralen Lehrlingsmanagement

Wiener Stadtwerke GmbH

 

 


Download
LehrlingsmarketingPraxiforum2019.pdf
Adobe Acrobat Dokument 4.3 MB

Agenda:

04. Juni 2019

05. Juni 2019